Neuer Parkplatz an der Bürgerheide: Leitsystem und Wohnmobilstellplätze berücksichtigen

In einem Grundsatzbeschluss, soll im Bereich der Brunnenstraße ein Parkplatz am Eingang der Bürgerheide entstehen. Die immer größer werdende Beliebtheit des kompletten Areals und die gefährliche Situation am Bahnübergang Forststraße, machen diesen Schritt notwendig. Die bisher vorhandenen Stellplätze an der Forststraße werden nicht komplett entfallen, sondern im Zuge der Sanierung klarer gestaltet.

Parkplatz bereits im B-Plan | Wegeleitsystem notwendig
In einem vor längerer Zeit gefassten Beschluss zum B-Plan in diesem Gebiet, wurde der Bereich bereits als Parkfläche vorgesehen. Da sich die Nutzung deutlich verändert hat und die Stadt Finsterwalde mit der Errichtung einer Discgolf-Anlage weitere Besucher von Nah und Fern lockt, sollte ein Wegeleitsystem sowie die Planung des Parkplatzes mit Fachleuten der Discgolfer abgestimmt werden. Dies forderte die UBF in der letzten Hauptausschusssitzung und wurde von der Stadtverwaltung auch zugesichert.

Bequemlichkeit soll unterstützt werden
Der Standort des neuen Parkplatzes war ebenfalls diskutiert worden. So kam auch aus anderen Fraktionen der Vorschlag, den "wilden" Parkplatz im vorderen Bereich der Brunnenstraße zu nutzen. Eine Versiegelung der aktuellen Rasenfläche auf dem geplanten Gebiet könnte somit verhindert werden. Bürgermeister Gampe (CDU) möchte allerdings der Bequemlichkeit von Besuchern Rechnung tragen und den Parkplatz so nah wie möglich an der Bürgerheide platzieren.

Stellplätze für Wohnmobile und E-Fahrzeuge
Unsere Fraktion hatte bereits im WUB-Ausschuss die Planung von Wohnmobilstellplätzen auf dem neuen Parkplatz vorgeschlagen. Im Naherholungszentrum Bürgerheide, ist dies sicherlich eine sinnvolle Ergänzung und kann Besucher in die Sängerstadt locken. Ein Vorschlag aus einer anderen Fraktion, war die Errichtung von Ladesäulen für E-Autos. Auch dies würde - mit Blick auf die aktuelle Entwicklung der Mobilität - durchaus Sinn machen. Zumal die Stadt derzeit keinerlei Lademöglichkeiten für E-Autos anbietet.
Auch diese beiden Vorschläge wurden von der Stadtverwaltung aufgenommen und werden nun bei der Planung berücksichtigt. Im Juni 2021 soll es hierzu erste Vorstellungen geben.