Namensgebung Stadthalle - Bürger*innen befragen!

Seit über 10 Jahren wird das Thema Stadthalle in Finsterwalde diskutiert und die breite Bürgerbeteiligung durch den ein oder anderen Akteur in den Fokus gerückt.
Die Halle befindet sich im Bau und wird voraussichtlich im kommenden Jahr fertiggestellt werden.
Was noch fehlt - der Name.
Hierzu gibt es nun seitens des Bürgermeisters eine Beschlussvorlage, die den Namen "Kulturfabrik Finsterwalde" zur endgültigen Abstimmung bringen soll.  Diese Bezeichnung ist nach Prüfung mehrerer Varianten innerhalb der Stadtverwaltung als Ergebnis hervorgegangen. Stadthalle bzw. Sängerstadthalle sollten nicht genutzt werden, da sich diese "lokal auf die Stadt Finsterwalde beziehen". Fraglich, ob dies beim Begriff "Kulturfabrik Finsterwalde" anders aussieht.
Die Wählergruppe Unabhängige Bürger Finsterwalde (UBF) ist der Auffassung, dass bei diesem "Zukunftsprojekt" auch die Bürger*innen zur Namensgebung gefragt werden sollten und Vorschläge einreichen können. Es würde unserer Stadt und der viel beschworenen Bürgerbeteiligung gut zu Gesicht stehen.
Zuletzt hatte der Bürgermeister mit seinem Alleingang bei der Gestaltung des Kreisverkehrs an der Brückenkopfkreuzung für viel Unverständnis in der Bevölkerung gesorgt - dies sollte sich nicht wiederholen.

Update:
Hier geht es zum Änderungsantrag der UBF