Namenssuche Stadthalle: Auswertung UBF Umfrage/Abstimmung

In den zurückliegenden Wochen hatte die parteiunabhängige Wählergruppe Unabhängige Bürger Finsterwalde (UBF) die Bürgerschaft bei der Namenssuche zur zukünftigen Stadthalle mit eingebunden. So konnten die Vorschläge bequem online eingereicht und anschließend genauso unkompliziert über diese abgestimmt werden.

UBF sieht Stadthalle mit "Skepsis"
"Auch wenn unsere Wählergruppe dieses Projekt mit Skepsis sieht, möchten wir die Bürgerinnen und Bürger mitnehmen und die Meinungen bei der Namensuche einfließen lassen.", kommentiert Ronny Zierenberg (Vorsitzender UBF) die Umfrage.
Im nächsten Schritt werden alle Vorschläge und das nichtrepräsentative Umfrageergebnis an die Stadtverwaltung weitergeleitet. Diese hatte aufgerufen, bis zum 2. Advent, Vorschläge per Post oder E-Mail einzureichen.

"Sängerstadthalle" ganz klar vorn
Der von der Verwaltung favorisierte Vorschlag "Kulturfabrik", konnte - wie auch bereits in der von der Lausitzer Rundschau durchgeführten Umfrage - nicht die Mehrheit der Abstimmenden überzeugen. In der UBF-Umfrage wurde bei 13 zur Abstimmung gestellten Vorschlägen mit über 41% der Name "Sängerstadthalle" ganz klar auf Platz 1 gesehen. Auf Platz 2 konnte sich mit ca. 15% "Kulturweberei / Kultur Weberei Sängerstadt" festsetzen. Gefolgt von dem Namen "Kulturfabrik" mit ca. 13%.

Meinung der Bürgerschaft sollte brücksichtigt werden
"Uns ist bewusst, dass man bei transparenten Umfragen immer viele verschiedene Meinungen erhält und eine 100%ige Zustimmung für einen Vorschlag kaum erreicht werden kann. Die Umfragen der Lausitzer Rundschau und auch unserer Wählergruppe haben gezeigt, dass es richtig und wichtig war, nicht einfach "Kulturfabrik" zu beschließen, sondern zuvor die Meinungen unserer Bürgerinnen und Bürger einzuholen. Weder bei der LR noch bei uns, konnte der Name "Kulturfabrik" überzeugen und landete jeweils nur auf dem 3. Platz. Dies sollte bei den weiteren Schritten berücksichtigt werden.", fasst Ronny Zierenberg das Ergebnis zusammen.

Zierenberg stellt saengerstadthalle.de zur Verfügung
Die Verwaltung sah den Namen "Sängerstadthalle" nicht bei ihren Planungen vor. Dieser würde sich zu lokal auf die Stadt Finsterwalde beziehen. Weiterhin wurde durch ein Fachbüro darauf hingewiesen, dass die Domain bereits registriert ist und nicht zur Verfügung steht. Dieses Argument konnte Ronny Zierenberg allerdings entkräften, da er die Domain bereits vor Jahren zum Schutz vor Domainpiraterie und im Sinne der Stadt registriert hat. Nun würde er der Stadt diese Webadresse, kostenneutral und unkompliziert zur Verfügung stellen. Das Angebot hierfür, hatte Herr Zierenberg bereits in einer der zurückliegenden Stadtverordnetenversammlungen gemacht. Allerdings blieb eine Anfrage der Stadt bis heute aus.

Hier die Ergebnisse der Abstimmung:

 

Alle eingegangenen Vorschläge:

Sängerstadthalle (15), Stadthalle (1), Kulturweberei / Kultur Weberei Sängerstadt (2), FiwArena (1), Abraham Koßwig Halle (1), Tuchfabrik (1), Die Lichttragende, Legende (1), Feintuch Haus (1), Kongress- und Kulturhalle Sängerstadt Finsterwalde (1), Sänger Halle (1), Christian Homagk Halle (1), Fiwa brik oder Die Fabrik (1), Sängerstadts Goldstück (1), Sinnloshalle (1), Spaß-Palast (1), Protzpalast (1), Geldverbrennungshalle (1), Fiwalhalla (1), Investruine (1), Wer braucht den scheiß (1), Jörg Gampe Kulturhalle (1), Geldvernichtungsanlage (1), Palast der Träume (1), Gampes Palast (1), Finsterwaldes BER (1), Investitionsgrab (1)

Zum Thema:
UBF lässt unkompliziert über Vorschläge abstimmen
Beschluss durch SVV - Bürgerschaft darf Vorschläge für Stadthallennamen einbringen
Erfolg für UBF - Bürger werden bei Namenssuche eingebunden
Namensgebung Stadthalle - Bürger*innen befragen!